Weihnachtsbrief 2018-1 Weihnachtsbrief 2018-2
Die Geschichte des YFTC und des Netzwerkes Nkwenda geht   auf   das   Jahr   1984   zurück.   Unter   der   Leitung   des   damaligen   Beauftragten   für   ländliche Jugend-   und   Bildungsarbeit   der   EvKW,   Pfr.   Heinz-Georg   Ackermeier,   reiste   eine   Gruppe westfälischer   Landfrauen   in   die   Region   Karagwe.   Man   lebte   und   arbeitete   zusammen   in afrikanischen    Familien.    Den    Besucherinnen    wurde    die    besonders    schwierige    Lage    der afrikanischen   Frauen   deutlich.   Sie   trugen   die   Last   der   täglichen Arbeit   für   Haus   und   Familie, Unterstützung   gab   es   für   sie   nicht.   Unter   dem Motto     “     Bildung     und     Ausbildung     bringt Entwicklung”   versuchte   man   die   Situation   der Frauen   zu   verbessern,   indem   man   ihnen   die Möglichkeit     einer     Ausbildung     verschaffte. Tragend       bei       der       Umsetzung       dieses Gedankens        war        der        Diakon        und Jugendsekretär         de         Kargawe-Diözese, Obadiah       Mukuta!(rechts)       Seit       seinem Studium    der    Sozialpädagogik    in    Hamburg gehört   Obadiah   Mukuta   zur   Bruderschaft   des Rauhen   Hauses.   Einen   verlässlichen   Partner auf   deutscher   Seite   fand   er   in   Pfr.   Horst   Schulte   (links),   dem es   gelang   ein   Netzwerk   zu   flechten,   das   nunmehr   seit   fast dreißig   Jahren   den   Aufbau   des   Youth   and   Farmers   Training Centre     unterstützt     und     zu     seiner     heutigen     Bedeutung wachsen   ließ.   Das   freie   Netzwerk   wird   seit   dem   09.07.2011 getragen   von   dem   gemeinnützigen   Verein   Netzwerk-Nkwenda e.V.   Nachdem   Obadiah   Mukuta   in   den   Ruhestand   ging,   leitet nun   Rev.   Jeremiah   Rugimbana   des   Zentrum.   Er   ist   Pastor   der ELCT   und   gleichzeitig   ein   augebildeter   Pädagoge,   Vor   der Übernahme    der    neuen   Aufgabe    leitete    er    die    Grundschule Tegemeo in Lukajange!
Nkwenda
Nkwenda liegt im äußersten Nord-Westen Tansanias, nicht weit von der ruandesischen bzw. ugandischen Grenze entfernt. Durch die Randlage ist das Gebiet kaum erschlossen. Am einfachsten erreicht man das Gebiet über den Flughafen Entebbe in Uganda.
Hilfe zur Selbsthilfe!
Historisches